Pilger-Wanderung

09.–13. Mai 2018

Alte Wege, neue Pfade

Der Jakobsweg zwischen Bamberg und Nürnberg
ist ein sehr alter Pilgerweg, ein landschaftliches Kleinod inmitten kulturellem Reichtum.

Wir starten in der Weltkulturerbe-Stadt Bamberg. Weiter geht´s durch schöne Landschaften entlang des Rhein-Main-Donau Kanals. Zur Zeit der dortigen Kirschblüte wenden wir uns dann in die fränkische Schweiz und wandern durch den lieblich-rauen fränkischen Jura. Die Besichtigung jüdischer Traufenhäuser sowie die Einkehr im Biergarten haben ihren Platz während unserer Pilgerreise bis Nürnberg. Eine Mischung aus Führungen an interessanten Orten, geistlichen Impulsen, Innehalten in Kapellen am Wegrand, schweigendem Gehen, Besinnung, und vor allem einem inneren zur-Ruhe-Kommen; das alles werden wir unterwegs erleben.

Voraussetzung
Gute körperliche Fitness, die eine Strecke von 12–22 km pro Tag bewältigt und auch damit umgehen kann, dass es am Folgetag in derselben Größenordnung weitergeht. Das Gepäck wird im Begleitbus transportiert.

Neu: Teilzeit-Pilgern
Es ist möglich, auch nur an einzelnen Tagen auf der Wegstrecke mit zu pilgern.

Unterbringung
Pilgerunterkünfte oder Hotels

Kosten
pro Person Tagespauschale von 10 €/Tag für Bus, Eintritte und Führungen. (Nichtverdienende bezahlen einen Beitrag nach ihrem eignen Ermessen.)
Unsere Gesamtkalkulation liegt bei einfacher (!!) Unterbringung bei ca. 220 € (Obergrenze) und bei ca. 350 € je nach gewählter Hotelunterkunft. In dieser Kalkulation sind Mittagsimbiss, Unterbringung und warmes Abendessen enthalten

Leitungsteam

  • Beat und Judith Müller
  • Ruth Pahl

Bamberg – Nürnberg

Jakobswege in Oberfranken

siehe Beschreibung

Per E-Mail empfehlen

Kontakt

  • Eine Kopie geht an Sie