Klang und Stille

28. Apr–01. Mai 2018

Pilgerwanderung an der Mosel

Nur wer sich auf den Weg macht, kommt ans Ziel. Pilgern ist nicht erst seit Harpe Kerkelings Buch „Ich bin dann mal weg“ populär. Menschen haben sich schon zu allen Zeiten und aus allen Kulturen auf Wallfahrten begeben. Intensive Berührung mit der Natur, Gespräche, Schweigen, Gemeinschaft mit den Mitpilgern und die bewusste Auseinandersetzung mit Gott – all das ermöglicht Menschen Grunderfahrungen und Deutungen des menschlichen Daseins.

Viele pilgern, um aus diesen spirituellen Erfahrungen Kraft für den Alltag zu erfahren; andere, um bei Lebensentscheidungen Orientierung zu finden; wieder andere auch einfach nur, um das gewohnte Leben zu unterbrechen.

Unsere Pilgerwanderung beginnt in Palzem und führt uns nach Sankt Matthias in Trier. Am Anreisetag gibt es am Nachmittag ein Besichtigungs- und Kulturprogramm in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands.

Wir werden täglich 15–25 Kilometer wandern. Am Morgen und am Abend wird es jeweils einen geistlichen Impuls geben und auf dem Weg Zeit zum Gespräch und zum (gemeinsamen) Schweigen. Ein besonderer Schwerpunkt werden unterwegs (musikalische) Klangerlebnisse sein. Dadurch wird jeder die für ihn wichtigen Erfahrungen machen. Keiner wird von dem Pilgern wieder so nach Hause fahren, wie er gekommen ist.

Leitungsteam

  • Patrick Birkenheier
  • Werner Birkenheier
  • Dieter Hein

54294 Trier

Jugendherberge Trier
An der Jugendherberge 4

pro Person im DZ 175 €

Per E-Mail empfehlen

Kontakt

  • Eine Kopie geht an Sie